Das neue KOSTBAR 2023

50.000 Stunden Zukunft

Barthel Pester

50.000 Stunden bei YouTube

„Wir freuen uns über eine Zuschauerzeit von 50.000 Stunden bei YouTube. Seit unserer 1. Sendung im Januar 2015 sind unsere Videos mehr als 340.000 Mal aufgerufen worden“, sagt Andreas Büttner, Sprecher von Werkstatt Zukunft. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres lag die durchschnittliche Abrufzeit nach Angaben von Werkstatt Zukunft bei rund 45 Stunden pro Tag.

Werkstatt Zukunft ist ein Projekt der Zivilgesellschaft, das sich mit Fragen entwicklungspolitischer Bildung beschäftigt, und versucht, Debatten zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz mit Filmen, Veranstaltungen und vor allen Dingen mit Schulprojekten anzustoßen. Das Ziel aller Projekte ist jeweils, ein möglichst breites Verständnis von Zusammenhängen zu ermöglichen. Aktuell arbeitet Werkstatt Zukunft in Kooperation mit den Schulen Neues Gymnasium, Liebfrauenschule, Freie Waldorfschule und der Oberschule Uplengen, um die Bedeutung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in dem Projekt „Die SDGs und ich“ zu erläutern.

„Mit über 40.000 Aufrufen ist ein Video aus unserer ersten Veranstaltung in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters am erfolgreichsten: Niko Paech mit Postwachstumsökonomie in 20 Minuten. Auch die Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann, der Naturwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker und der Soziologe Hartmut Rosa, aber auch Themen wie Upcycling („Coole Mode aus alten Stoffen“) oder Alternative Landwirtschaft erfreuen sich 10.000facher Beliebtheit“, ergänzt Büttner.

Träger von Werkstatt Zukunft ist der gemeinnützige Verein transfer, unter dessen Dach sich auch der bislang einzige Ernährungsrat Niedersachsens, Repair Cafés und der Einkaufskompass KOSTBAR befinden. „Ehrenamtliche Mitarbeit ist bei Werkstatt Zukunft möglich, wenn wir gemeinsam Inhalte im Team mit unseren zurzeit drei Teilnehmenden eines Freiwilligen Ökologischen Jahres entwickeln und darüber hinaus. Um dieses überwiegend ehrenamtliche Engagement leisten zu können, freuen wir uns über Spenden, die ausschließlich der Umsetzung unserer Projekte zu Gute kommen“, erläutert Büttner.

Mehr Informationen zu Werkstatt Zukunft finden Sie unter werkstatt-zukunft.org.

Schreibe einen Kommentar