KOSTBAR 2022

Die letzten 10 Bücher für 14,50 EUR

bei Hella & Hermann in der Burgstr. 9-10.

Wege zur wachstumsunabhängigen Gesellschaft

Barthel Pester
Der Oldenburger Ulrich Schachtschneider hat ein neues Buch geschrieben, dass wir an dieser Stelle sehr gerne vorstellen:
Postwachstumspolitiken

Wege zur wachstumsunabhängigen Gesellschaft

Wie werden demokratische Übergänge zu einem Leben und Wirtschaften möglich, deren Qualität und Stabilität nicht vom permanenten ökonomischen Wachstum abhängen? Reicht dafür eine Bottom-up-Strategie? Reichen all die Non-profit-Unternehmen, Tauschläden und Kulturen des Selbermachens als Keime einer im Entstehen begriffenen Postwachstumsökonomie und -gesellschaft? Wir meinen: Nein. Ohne grundlegende Reformen des gesamten institutionellen Rahmens für unser Produzieren und Arbeiten, Konsumieren und Miteinanderumgehen wird eine solche Transformation wohl nicht gelingen. Durch welche Politiken kann eine sozial-ökologische Transformation in Richtung Postwachstumsgesellschaft unterstützt werden? 30 Autor*innen mit unterschiedlichen konzeptionellen Ansätzen und thematischen Schwerpunkten zeigen in 22 Beiträgen, mit welchen politischen Reformen sich das expansiv-konsumistische Wohlstandsmodell transformieren lässt. Sie stellen dar, wie der dafür nötige gegenhegemoniale Druck und Resonanzraum entstehen kann, mit welchen Widerständen dabei zu rechnen ist – und durch welche Strategien und Akteurskonstellationen diese überwunden werden könnten.

Wer Ulrich Schachtschneider noch nicht kennt, lernt ihn hier kennen:

Ulrich Schachtschneider
Dipl.-Ing; Dr.rer. pol, Oldenburg

  • studierte nach Tätigkeit als Bauhandwerker (5 J.) Energietechnik, Soziologie und Umweltpolitik
  • arbeitet als Energieberater, freier Sozialwissenschaftler, Technikdozent und „konkreter Utopist“
  • forscht und publiziert zu den Schwerpunkten:
    – Nachhaltigkeitskonzepte und moderne Gesellschaft
    – Sozial-ökologische Transformation
    – Soziale Energiewende
    – Postwachstumsgesellschaft
    – Grundeinkommen und ÖkologieJüngste Veröffentlichungen zum Thema Postwachstum:
    – Adler, Frank/ Schachtschneider,Ulrich (Hg.): Postwachstumspolitiken. Wege zur wachstumsunabhängigen Geselllschaft. München 2017
    – „Freiheit, Gleichheit, Gelassenheit. Mit dem ökologischen Grundeinkommen aus der Wachstumsfalle. München 2014
    – Adler, Frank/ Schachtschneider,Ulrich: Green New Deal, Suffizienz oder Ökosozialismus? Konzepte für gesellschaftliche Wege aus der Öko-Krise, München 2010
  • ist aktiv bei
    – Grundeinkommen Oldenburg
    – Member of Board im UBIE (Unconditional Basic Income Europe)
    – Institut Solidarische Moderne
    – DIEM 25 (Democracy in Europe Movement)
    – Olegeno Oldenburger Energiegenossenschaft
    – Linkes Forum Oldenburg

One Comment

  1. Peter Antworten

    Ich kenne Ulrich, das was Barthelt beschreibt gibt es doch schon, es muss nur der Profit eleminiert werden. Das allerdings wollen die Postwachstums Vertreter nicht, ja nicht den Kapitalismus analysieren oder Kritisieren. Eine Parallele Gesellschaft aufbauen, das wird nicht klappen.
    http://www.linkes-oldenburg.de/postwachstum-was-andert-sich/

    http://www.linkes-Oldenburg.de

Schreibe einen Kommentar