Das neue KOSTBAR 2023

Geschichten aus der Küche

Keno Westhoff
Küche

Foto: Gas Stove Burner 12-28-09 — Dec282009_1389 von Steven Depolo auf Flickr (CC BY 2.0).

Nicht nur im privaten Haushalt stellen sich immer mehr Leute die Frage, woher Lebensmittel stammen, unter welchen Bedingungen sie erzeugt worden sind und welche Folge das hat. Auch in der Gastronomie spielen diese Themen eine immer größere Rolle. Um einen Austausch darüber anzuregen, organisiert demeter die Veranstaltungsreihe Organic Kitchen Stories speziell für Küchenchefs.
In Oldenburg findet eine von drei Veranstaltungen statt: Am 14. November berichtet Clemens Scholtalbers bei den tafelfreuden vor allem über diese Themen:

  • Kooperation und Netzwerken: Wo bekomme ich hochwertige Bio-Zutaten? Was braucht es für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Zulieferbetrieben?
  • Kalkulation und Wareneinsatz: Wie wird Bio in meinem Betrieb wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt? Müssen Bio-Gerichte anders kompositioniert werden?
  • Rohwarenkunde: Besondere Qualität im Hinblick auf Inhalt, Aussehen, Geschmack gezielt einsetzen – worauf es dem Gast wirklich ankommt und mit welchen Aspekten ich punkten kann.
  • Ökosystemdienstleistungen der biologischen Landwirtschaft. Welche Leistungen erbringt der Ökolandbau, von denen wir alle profitieren? Welchen Mehrwert haben meine Gäste vom Bio-Angebot in meiner Küche und wie kann ich diesen authentisch kommunizieren?
  • Ethischer Konsum tierischer Produkte: Was steckt hinter der Ganztierverwertung und was kann ich dafür tun, um wesensgemäße Haltung und Züchtung von Tieren zu unterstützen?
  • Biologische Vielfalt und Schutz genetischer Ressourcen: Warum es Sinn macht (und gut schmeckt), ökologisch gezüchtete Gemüse- und Getreidesorten oder Tierrassen in meiner Küche einzusetzen.
  • Regional und saisonale Küche: Spezialitäten aus ökologischer Erzeugung sowie Frische und Sorgfalt statt künstlicher Zusatzstoffe.

Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro netto, für zwei Personen aus demselben Betrieb 79 Euro netto. Eine Anmeldung ist erwünscht – es gibt nur eine limitierte Anzahl an Plätzen. Mehr Informationen gibt es außerdem bei demeter.

Schreibe einen Kommentar