KOSTBAR 2022

Die letzten 10 Bücher für 14,50 EUR

bei Hella & Hermann in der Burgstr. 9-10.

Wir gratulieren

Barthel Pester

Beim Ernährungsrat Oldenburg trudeln die Glückwünsche für die Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission in der Kategorie Newcomer ein. Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast gratuliert und Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann ebenfalls. Tolle Unterstützung für alle ehrenamtlich Engagierten, die sich für eine Ernährungsstrategie einsetzen, die regional und fair ausgerichtet ist.

Dazu erklärt Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger:

„Bildung für nachhaltige Entwicklung soll Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen. Das ist angesichts der großen Herausforderungen wie dem Klimawandel wichtiger denn je. Sie soll denjenigen den Rücken stärken, die Bildung für nachhaltige Entwicklung mit viel Engagement voranbringen. Denn mit Bildung gelingt nachhaltiger Fortschritt und der Aufbruch in eine neue Zeit, in der Klimaneutralität und Nachhaltigkeit selbstverständlich sind. Mit der jährlichen Preisverleihung stärken wir Bildung für nachhaltige Entwicklung und geben ihr mehr Sichtbarkeit. Meinen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger.“

Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Maria Böhmer unterstreicht:

„Nachhaltigkeit und Bildung gehören zusammen. Nur wenn wir Bildung für alle Menschen konsequent nachhaltig ausrichten, können wir kommenden Generationen das Leben in einer intakten Umwelt, ein Leben in Würde, ermöglichen. Unter den Preisträgerinnen und Preisträgern sind Hochschulen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in Lehre und Forschung integrieren und ihren Campus nachhaltig gestalten, aber auch Vereine und Schulen, die wichtige lokale Veränderungen anstoßen. Sie alle zeichnen sich durch ebenso vielfältige wie kreative Bildungskonzepte aus. Ihnen allen möchte ich herzlich danken und gratulieren.“

Schreibe einen Kommentar