KOSTBAR 2022

Die letzten 10 Bücher für 14,50 EUR

bei Hella & Hermann in der Burgstr. 9-10.

SlowFood unterstützt Rettung der Bienen und Landwirt*innen

Keno Westhoff
Das Initiativenbündnis bei der „Wir haben es satt!“-Demonstration in Berlin.

Das Initiativenbündnis bei der „Wir haben es satt!“-Demonstration in Berlin. Foto: Slow Food.

SlowFood unterstützt die EU-Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ und erklärt gleichzeitig biokulturelle Vielfalt zum Jahresthema. Die Initiative verlangt von der EU-Kommission eine Landwirtschaft, die die Umwelt schone und gleichzeitig die Bedürfnisse der Bauern erfülle. Kernforderungen sind der Verbot von synthetischen Pestiziden bis 2035, die Stärkung der Artenvielfalt durch Landschaftsanpassungen und die Unterstützung der Landwirt*innen beim Übergang zur Agrarökologie. Mauro Pizzato von Slow Food erklärt dazu: „Nur eine nachhaltige, pestizidfreie, agrarökologische Landwirtschaft kann die biokulturelle Vielfalt erhalten, den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren und so aktuelle Klima- und Umweltherausforderungen bewältigen. Mit der Europäischen Bürgerinitiative setzen wir uns weiter dafür ein, eine nachhaltige, bienenfreundliche Landwirtschaft in ganz Europa durchzusetzen.“ Wenn bis September 2020 eine Millionen Unterschriften von EU-Bürger*innen gesammelt werden, ist die EU-Kommission dazu verpflichtet, die Forderungen umzusetzen. Unterzeichnet werden kann die Initiative auf der Website oder auf den Unterschriftenlisten.

Schreibe einen Kommentar