KOSTBAR 2022

Die letzten 10 Bücher für 14,50 EUR

bei Hella & Hermann in der Burgstr. 9-10.

olegeno errichtet eigene Solarkraftwerke

Keno Westhoff

Olegeno

Die Energiegenossenschaft olegeno wird eigene Photovoltaik-Kraftwerke in Oldenburg errichten. Neben dem Vetrieb von Ökostrom und Ökogas soll die Energieerzeugung die zweite Säule des Geschäftsmodells werden. Die erste Photovoltaikanlage wird auf dem Dach der Feuerwache in der Ibo-Koch-Straße installiert. Unterstützung kommt von der Stadt Oldenburg: Das Dach wird der Genossenschaft 20 Jahre lang kostenfrei zur Verfügung gestellt. Eine zweite Anlage als Mieter*innenstromprojekt ist ebenfalls in Planung; zu dieser machte die olegeno allerdings noch keine konkreten Angaben.
Für die Finanzierung der Kraftwerke bietet die Genossenschaft ihren Mitgliedern sogenannte „Solarbausteine“ an. Das sind Darlehen in einer Höhe von 500 Euro, die die Mitglieder der olegeno bereitstellen können. Mit einem Solarbaustein könnten Module mit einer Photovoltaik-Nennleistung von 500 Watt installiert werden, so die olegeno. Wer an den „Solarbausteinen“ interessiert ist – ob Bestandsmitglied oder neu beitretendes Mitglied –, findet auf der olegeno-Website weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar