KOSTBAR 2022

Die letzten 10 Bücher für 14,50 EUR

bei Hella & Hermann in der Burgstr. 9-10.

Regionales Buffet im Gristeder Hof

Barthel Pester

Sommerliches Grillbuffet am 19.08.2017 und am 15.09.2017 jeweils um 18 Uhr

“Hochwertige regionale Waren und leckere Produkte aus biologischer Herstellung, Ganztierverwertung sowie der Verzicht auf Fertiggerichte bilden die Grundlage der Küche des Gristeder Hofes“. Das ist der Slogan von Felicitas Kotzias und Henricus Lüschen, die den Gristeder Hof im Landkreis Ammerland seit dem vergangenen Frühjahr gastronomisch mit schwungvollem Leben füllen. Diese beiden setzen mit ihrer Küche der heutigen Schnelllebigkeit einen Ruhepol entgegen und bekochen ihre Gäste mit hochwertigen Produkten aus ihrer feinen regionalen Küche – sehr geschmackvoll.

Die Zutaten kommen hauptsächlich aus der Region. Der Begriff Region ist ja ein sehr vager, denn die Verbraucher*innen wissen nicht, wie die Region in Kilometern gemessen wird. Der Gristeder Hof misst die Region in Nähe, sehr konkret:

Das Rindfleisch kommt vom Welsh Black-Zuchtbetrieb Ammerland von Jan Janssen, aus Westerstede-Gießelhorst. In sieben Kilometern Entfernung betreibt Jan hier mit seinen Welsh Black-Rindern eine Freiland- und Mutterkuhhaltung.

Die Salate, die in der Küche verarbeitet werden, kommen vom EytjeHof, z.B. Rucola oder Blattsalate. Außerdem stammt die Kartoffel „Alexandra“, die für den Kartoffelsalat verarbeitet wird, vom EytjeHof. Johanna und Arnd Eyting, die den EytjeHof betreiben, sind Nachbar*innen des Gristeder Hofes. Zu Fuß sind es 900 Meter. Das ist nicht regional, das ist lokal.Lokaler geht es kaum. Und es ist saisonal.

Gemüse, dass nicht in der Region wächst, kaufen Felicitas und Henricus bei Biogroßhändlern, wie Naturkost Kontor Bremen oder von Kornkraft in Huntlosen. Auch bei diesem Einkauf greift der Grundsatz kurze Wege für den Klimaschutz.

Bioqualität ist dem Gristeder Hof wichtig, noch wichtiger ist es, die Produkte aus der Region zu beziehen. Felicitas und Henricus möchten, dass ihre Gäste wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Das ist das Wichtigste: eine glaubwürdige Küche, deren Speisen schmecken.

Und so liest sich die regionale Speisekarte des sommerlichen Grillbuffets:

VOM HOLZKOHLEGRILL
Nacken, Bauch und Bratwürste vom Schwein, Hüfte und Rinderbratwürste vom Welsh Black

VOM SMOKER
Gesmokte Köstlichkeiten vom Welsh Black-Rind und Pulled Pork

GRÜNES
Gegrilltes Gemüse, knackigen Mais vom Holzkohlegrill und leckere Salate

ÜBER DER FEUERSTELLE
Stockbrot selber machen

ZUM ABRUNDEN
Hausgemachte Dips
Baguette von der Bäckerei Butterfly aus Wiefelstede

 € 24,50 | Person

Sommerliches Grillbuffet am 19.08.2017 und am 15.09.2017 jeweils um 18 Uhr

Guten Appetitt und viel Vergnügen im Gristeder Hof.

Schreibe einen Kommentar