Das neue KOSTBAR 2023

Yippieh – ich produziere selber Strom

Barthel Pester

Sie produzieren selber Strom mit 300 Watt auf ihren Balkonen oder Dächern: Stefanie, Wilko, Barthel und Sönke.

Strom dezentral erzeugen und einfach selbst nutzen – diese fundamentale Idee der Energiewende können vielen Strom-Nutzer*innen nicht in die Tat umsetzen. Was bei unseren niederländischen Nachbarn zur geliebten Normalität gehört, gilt bei uns als fragwürdig. Warum? Es ist eigentlich sehr einfach: Ein oder zwei Photovoltaik-Module, am Balkon befestigt oder auf der Terrasse aufgestellt, können mit einem Wechselrichter direkt an das häusliche Stromnetz angeschlossen werden. Jeder Haushalt kann so einen Teil seines Stroms günstig und netzschonend selbst produzieren und direkt verbrauchen. Der Stromzähler läuft dann einfach langsamer. Das wäre für Mieter*innen und Menschen mit Wohnungseigentum oft die beste Chance an der Energiewende teilzunehmen. Doch die einfachste Form der Einspeisung über den Schukostecker ist nicht genormt, was viele Netzbetreiber für irreführende Informationen nutzen und potentielle Prosumenten verschreckt.

Der Vortrag am Dienstag, den 07.05.2019 um 19 Uhr in der BBS Haarentor wird für die Chancen,
die diese Technik bietet, werben. Außerdem wird die Bedeutung für die Prosumenten-Idee und die gesamtgesellschaftliche Energiewende in den Blick genommen und letztendlich gezeigt, wie viel Spaß die erste eigene Kilowattstunde macht. Im Rahmen der Veranstaltung wird es auch Raum für praktische Fragen zur Realisierung geben.

Wann: Dienstag, 07.05.2019 um 19 Uhr

Ort: Aula der BBS Haarentor, Ammerländer Heerstraße 33-39

Eintritt frei, Spende erbeten

Ein Veranstaltung der Olegeno Oldenburger Energie-Genossenschaft eG im Rahmen der Klima-Allianz Oldenburg. Zur Klima-Allinaz gehören: ADFC, Attac, BUND, COAST, Ev. Akademie Oldenburg, Forum Zukunft, Forum St. Peter, Klimaschutzstelle Weser-Ems, Kostbar, Lokale Agenda 21 der Stadt Oldenburg, Misereor, NABU, Ökumenisches Zentrum Oldenburg, olegeno, Umwelthaus Oldenburg, VCD Verkehrsclub Deutschland – Kreisverband Oldenburg Stadt und Land, Cäcilien Schule Oldenburg

Schreibe einen Kommentar