Das neue KOSTBAR 2023

Permakultur – von der Natur lernen

Barthel Pester
Stuart Muir im Garten

Stuart Muir Wilson im Garten. Copyright: Permies.com

In der Permakultur dient die Beobachtung der Natur als Grundlage für die Planung und den Umgang mit selbiger. Die bestehenden Ökosysteme und die damit einhergehende natürliche Effizienz und Nachhaltigkeit werden genutzt, um auf kleinem Raum komplexe Kreisläufe zu schaffen. Dabei orientieren sich die Gärtner*innen an den zwölf Kriterien der Permakultur, die z. B. „Beobachte und Integriere“, „Produziere keinen Abfall“ und „Nutze und Schätze die Vielfalt“ sind.

Permakultur möchte die Menschen mit ihren Nahrungsmitteln, dem Wasser und miteinander verbinden. Das Konzept der Permakultur wurde 1981 mit einem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Stuart mit Bill Mollison.

Stuart mit Bill Mollison. Copyright: PMNA 2016

“Um einen Wandel herbeizuführen, muss der oder die Einzelne von einem wirksamen Ort aus handeln. Globale Probleme müssen von einer effektiven lokalen Ebene angegangen werden”, sagt Stuart Muir Wilson.

Auf seiner Europareise macht der Enkel des australischen Permakultur-Begründers Bill Mollison in Oldenburg Station. Stuart Muir  Wilson führt das Erbe seines Großvaters fort und erweitert den klassischen Permakulturansatz in der Anwendung auf verschiedene Bereiche wie Permatecture, bei der die Permakulturprinzipien mit Architektur und urbanem Design kombiniert werden. Soziale und umweltverträgliche Kriterien stehen hier im Vordergrund. Weitere Informationen finden sich unter hier.

Am Freitag, den 06.07.2018 wird Stuart Muir Wilson in einem Vortrag über die Geschichte, die Inhalte und die Gründe der Permakultur, sowie über die Weiterentwicklung berichten.

Wann und wo: 19 Uhr, Universität Oldenburg, Gebäude A1, Raum 006, Uhlhornsweg 84

Am Samstag, den 07.07.2018 leitet er einen Workshop im Gemeinschaftsgarten Wurzelwerk Oldenburg e.V. Dabei wollen wir nach einem Gartenrundgang mit konkreten Permakulturaspekten Hochbeete nach Permakulturkriterien bepflanzen und sogenannte Auster-Pilz-Taschen basteln.

Wann und wo: 10 – 13 Uhr, Pophankenweg 40, Zugang über Erlenweg, Kosten 10-15 € (nach Selbsteinschätzung), bitte unter info@wurzelwerk-ol.de anmelden.

Permatecture

Permatecture. Copyright: PMNA 2016

Gartenfest: von 15 – 18 Uhr, Ausstellung der Workshopergebnisse, interaktive Angebote, Mitbring-Buffett & Grill, 16:30 Uhr, Musik von Liederfinderin Isi Reicht.

Die Veranstaltungen sind eine Kooperation des  Wurzelwerk Oldenburg e.V. mit dem Ökumenischen Zentrum Oldenburg e.V., dem Ernährungsrat Oldenburg, dem AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Werkstatt Zukunft.

Schreibe einen Kommentar