Imme-Honig

Diese drei Dinge gehören für Silke Asche seit zehn Jahren zu ihrem Leben. Die Immen wohnten noch vor ihr in Osternburg, da kurzerhand ein Stellplatz für zwei Bienenbeuten gefunden werden musste. Die Bienen wurden gegen eine Flasche Kräuterlikör eingetauscht und beim Freund im Osternburger Garten aufgestellt. Silke Asche kümmert sich mittlerweile um 25 Bienenvölker. Der größte Teil summt im eigenen Garten in Osternburg, der Rest verteilt sich in Oldenburgs Gärten und sammelt fleißig den Nektar für den besonders aromatischen Imme-Blütenhonig. Dieser Honig versüßt so manchem Besucher Oldenburgs auch nach Abreise noch die Erinnerung daran, weil Asches Bienenvölker den Nektar für den Oldenburg-Honig der Tourist-Info ins Glas zaubern. In Kursen des Imkervereins wird die Faszination der Bienen von ihr in der Praxis vermittelt. So wird der aktive Naturschutz ein selbstverständlicher Teil des Lebens.
Der natürliche Umgang mit den Immen ist Silke Asche besonders wichtig. Da Bienen sehr friedliche Tiere sind, kann bei liebevoller und ruhiger Behandlung völlig ohne Schutzkleidung gearbeitet werden. Der Bienenstock liefert neben dem Honig sehr wertvolle Bestandteile, die für die Gesundheit förderlich sind. Fachlich fundiert durch eine Weiterbildung in der Apitherapie (Heilen mit Bienenprodukten) wird gerne ein Beratungsgespräch durchgeführt, in dem die Einsatzmöglichkeiten der Produkte verdeutlicht werden.
Wer Interesse an Honig oder Bienenprodukten hat, kann gerne spontan vorbeischauen oder anrufen und einen Termin vereinbaren.

Silke Asche
Eylersweg 32
26135 Oldenburg

Tel. 0441 . 20 30 90
www.honig-oldenburg.de