Das neue KOSTBAR 2023

Malort Oldenburg

Arno Stern, Erfinder des Malspiels, ließ in den Nachkriegsjahren Waisenkinder in einem Heim malen. Er beobachtete dabei, wie in einem geschützten, urteilsfreien Raum ein bemerkenswerter spontaner Ausdruck frei wird und erkannte die Bedeutung dieser Malspur, die er die Formulation nannte.
Im Malort Oldenburg, der 2020 öffnete, kann die Formulation entstehen. Hier gibt es kein „begabt“ und „unbegabt“, kein „gelungen“ und „missraten“. Hier kann sich die freie, spontane Äußerung entfalten, und doch ist dafür eine haltgebende Struktur wichtig. So sind der Farbpalettentisch mit 19 leuchtenden Gouachefarben und die mit Packpapier verkleideten Wände, an die das Malpapier befestigt wird, genauso Bestandteil des Malspiels wie die Regel, dass die Bilder nicht kommentiert werden und im Malort verbleiben. Das wöchentliche Malspiel ist für alle Generationen ab dem 5. Lebensjahr geeignet. Uta Streckfuß, die die Ausbildung bei Stern absolvierte, begleitet den Malprozess achtsam, ohne in das Malgeschehen einzugreifen oder das Gemalte zu beurteilen. So gelingt es den Malenden, die eigenen schöpferischen Kräfte zu entfalten und Vertrauen in das eigene Potential zu gewinnen.

  • Gutschein 1: 10 % Rabatt bei Anmeldung einer Person für das Malspiel (10er Block).
  • Gutschein 2: 15 % Rabatt bei zwei Anmeldungen für das Malspiel (zwei 10er Blöcke).

Bahnhofstraße 11
(im Vorderhaus der Kulturetage Oldenburg)
26122 Oldenburg

Tel. 0176 . 97392579
Mail kontakt@malort-oldenburg.de
Web www.malort-oldenburg.de