Schipper Hof

Schipper-Hof

Massentierhaltung lehnt Torsten Gersch kategorisch ab. Der Rinderzüchter aus Varel zeigt, dass es auch anders geht: Er züchtet artgerecht gehaltene Blonde d’Aquitaine-Rinder. Es ist eine noch junge Rasse, die Tiere stammen ursprünglich aus Frankreich, sind aber inzwischen weltweit begehrt. Ihr Fleisch gilt als absolutes Premium-Produkt: mager, zart marmoriert, im Geschmack unübertroffen. Der Cholesteringehalt ist sehr niedrig, der Anteil an Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Eisen besonders hoch.
Torsten Gersch ist eigentlich Ergotherapeut und hat lange mit drogenabhängigen Menschen gearbeitet. Zu den Therapie-Projekten gehörte auch die Landwirtschaft. „Das hat mir so gefallen, dass ich dabei geblieben bin“, erzählt Gersch. Auf dem 2014 gegründeten Schipper-Hof setzte er von Beginn an auf artgerechte Tierhaltung.
Im Sommer stehen die 60 Rinder auf der Weide, im Winter kommen sie in den offenen Laufstall. Jedes Tier hat rund zehn Quadratmeter zur Verfügung. „Das entspricht einem überteuerten WG-Zimmer in einer beliebten Großstadt und ist weit mehr, als viele Biosiegel vorschreiben“, erklärt Torsten Gersch. Die Kälber bleiben bis zum achten Monat bei ihren Müttern, eine Mutterkuh wird auf dem Schipper-Hof bis zu 15 Jahre alt. „Die schwarzweißen Hochleistungskühe sind nach sechs bis sieben Jahren aufgebraucht“, weiß Gersch. Jegliche Chemie in der Fütterung ist tabu. „Gesunder Boden, gesunde Tiere, gesunde Menschen“, so lautet das Motto des Schipper-Hofs.
Das leckere Fleisch der blonden Rinder gibt es als Fleischpaket oder in familiengerechten Portionen nach telefonischer Absprache.

  • Gutschein 1: 10 % auf alle Schipper-Hof-Produkte. Einzulösen beim Eekenhof.
  • Gutschein 2: 10 % auf alle Schipper-Hof-Produkte. Einzulösen beim Eekenhof.

Schipper-Hof

Nelkenstraße 2
26316 Varel

Web www.schipper-hof.de

Öffnungszeiten
Das Fleisch gibt es beim Eekenhof zu kaufen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit