Bunkergarten

Die „Arche des Geschmacks“ nennen sie bei Slow Food den Bunkergarten. Weil sie auch alte Gemüsesorten anbauen. Sorten, die kein Supermarktkunde kennt, die nicht massenmarktkompatibel sind. Deswegen wächst im Bunkergarten neben Kohlrabi und Tomaten auch Scheerkohl. Die Bunkergartengruppe, 14 Gärtner unterschiedlichen Alters und Hintergrunds, besorgte sich das biologische Saatgut beim „Dreschflegel“. Für gleichgeschaltetes Industrie-Gemüse ist auf der „Arche“ nämlich kein Platz vorgesehen.

Kontakt – bitte bei Carla melden:
worgull@posteo.de