Bauer unser

KOSTBAR

Dokumentarfilm | 2016

Der Bauer produziert die Lebensmittel. Der Handel vertreibt die Lebensmittel. Wir alle kaufen Lebensmittel. Man möchte meinen, dass die Verhältnisse in diesem Dreieck auf Augenhöhe passieren. Und man möchte meinen, unser Bauer lebt gut von und mit seiner Arbeit. Zumindest wird uns das weisgemacht.

Bauer Unser: Billige Nahrung – teuer erkauft

Nahrungsindustrie = Industrienahrung? Robert Schabus zeigt unkommentiert, wie die Menschheit versorgt wird und warum es so nicht weitergehen kann. Vom Produzenten von „We Feed the World“.

„Bauer unser“ will die bestimmenden Mechanismen in der industrialisierten Landwirtschaft im heutigen Europa zeigen – einer Welt, in der der Konsument (fast) gar nichts zu sagen hat – und die Lebenswirklichkeit der heutigen Bauern sowie die Übermacht der EU und des Handels ins Zentrum rücken. Es gehört zur neoliberalen Weltordnung, dem einzelnen Menschen Verantwortung für etwas aufzuerlegen, was er/sie gar nicht ändern kann.

In Oldenburg gibt es diesen Dokumentarfilm im Casablanca zu sehen am Samstag, den 25.03.2017 um 13.30 Uhr, am Sonntag, den 26.03.2017 um 11.15 Uhr und am Mittwoch, den 29.03.2017 um 18.30 Uhr.

Über KOSTBAR gibt’s bei facebook zwei Eintrittskarten zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar